Bio Baumwolle und Ihr Einfluss auf Dich und Deine Umwelt

Angenehm zu tragen, weich auf der Haut und bequem. Die Materialien, mit welchen unsere Produkte hergestellt werden, sind allesamt mit Sorgfalt ausgewählt. 

Unsere Kleidungsstücke werden nur aus Naturfasern (Bio-Baumwolle) hergestellt, die von nachhaltigen Plantagen stammen und ihnen eine unvergleichliche Weichheit verleihen.  

 

Bio-Baumwolle macht aktuell nur 1% der 25 Millionen Tonnen Baumwolle aus, die jährlich produziert werden. Aufgrund der Knappheit von Bio-Baumwollfeldern, der häufige Verbrauch von Wasser bei der Herstellung von T-Shirts, der übermäßige Verbrauch von Textilien im Zusammenhang mit "Fast Fashion", möchten wir ein engagiertes Vorbild in diesem Prozess sein und ermutigen, uns in unserem Ansatz zur Nachhaltigkeit zu unterstützen.

 

Der Anbau konventioneller Baumwolle ist ein besonders umweltschädlicher Prozess. Nur 2% des Ackerlandes der Welt sind für Baumwolle bestimmt.Deshalb absorbieren Plantagen mehr als 16% der weltweit verwendeten Pestizide. Mit katastrophalen Folgen für die Gesundheit von Bauern und Dorfbewohnern und verheerenden Folgen für benachbarte Untergründe und Flüsse.

Bio-Baumwolle ist die einzige Alternative, die die Verwendung chemischer Produkte zugunsten von organischen oder natürlichen Düngemitteln oder Pestiziden stark einschränkt. Zudem wird durch Fruchtwechsel mit Nahrungspflanzen der Boden gesünder, fruchtbarer und feuchter gehalten. Die Abfälle beim Baumwollpflücken werden in der Futtermittelindustrie wiederverwendet.

 

Laut Erhebungen der Organisation Textile Exchange wird beim biologischen Anbau von Baumwolle durchschnittlich bis zu 80% mit Regenwasser bewässert und somit verbraucht dieser Anbau im Schnitt 71% weniger Wasser als der konventionelle Anbau von Baumwolle. Bei einem einzelnen T-Shirt können also mehr als 400 Liter Wasser gespart werden.

 

Durch den anspruchsvollen Standard (GOTS), garantieren wir deshalb unseren Kunden die ausschließlich biologische Herkunft von Baumwolle.