wie nachhaltig ist recycelter polyester wirklich?

Wir verwenden recycelten Polyester als Zusatz (15%) zu Biobaumwolle, um unsere Sweatshirts zu fertigen. Dadurch, dass der Polyester wie ein Sandwich zwischen zwei Schichten Biobaumwolle liegt, kommst Du nie direkt mit dem Polyester in Kontakt. Weshalb unsere Sweater auf Deine Haut immer kuschelweich sind.

 

Doch wie nachhaltig ist recycelter Polyester wirklich?

 

Etwa 49 Prozent der weltweiten Bekleidung bestehen aus Polyester, und es wird  prognostiziert, dass sich dieser Anteil bis 2030 fast verdoppeln wird. Denn der Trend zur Athleisure hat dazu geführt, dass sich immer mehr Verbraucher für elastischere, widerstandsfähigere Bekleidung interessieren. Polyester ist jedoch keine nachhaltige textile Option, da es aus Polyethylenterephthalat (PET) hergestellt wird, der weltweit gebräuchlichsten Kunststoffart. Kurz gesagt, der Großteil unserer Kleidung stammt aus Erdöl.

 

Recycelter Polyester, auch bekannt als rPET, wird durch Einschmelzen von vorhandenem Kunststoff und Verspinnen zu neuer Polyesterfaser gewonnen. Während rPET aus Kunststoffflaschen und -behältern, die von den Verbrauchern weggeworfen werden, viel Aufmerksamkeit geschenkt wird, kann Polyethylenterephthalat in Wirklichkeit sowohl aus postindustriellen als auch aus post-consumer Materialien recycelt werden. Aber, nur um ein Beispiel zu nennen, fünf Sodaflaschen liefern genügend Garn für ein extra großes T-Shirt.